Sprache auswählen

Go Digital

Wie sich das SÜDBAHN Museum den neuen digitalen Herausforderungen stellt

Wenn man den Blick auf die nationale und internationale Museumslandschaft richtet, sieht man, dass die Chancen im Zuge des digitalen Wandels erkannt wurden. Neue Vermittlungsformate wie mobile Apps und Gaming im Museum werden entwickelt und die Digitalisierung von Sammlungsbeständen schreitet stetig voran. Hier sind es vor allem die großen Landes- und Bundesmuseen die diese Medien nutzen. Innerhalb der regionalen Museumslandschaft halten sich die digitalen Bestrebungen noch in Maßen. Die Mürzzuschlager Museen sind aber voll und ganz auf diesen Zug aufgesprungen!

Digitalisierung

Das Thema der Digitalisierung gewinnt in allen Lebensbereichen immer mehr an Bedeutung und erfordert von uns eine sensible Auseinandersetzung damit. Im Zusammenhang mit musealen Einrichtungen hängt nichts Geringeres als die sichere Bewahrung des Kulturguts und die zukünftige Relevanz der musealen Einrichtungen vom bewussten Umgang mit diesem Thema ab.* In diesem Sinne ist auch eine offene Haltung der Museen und deren Betreiber und Mitarbeiter nach außen unerlässlich. Erst mit dieser Offenheit ist eine digitale Transformation der Museumslandschaft und des kulturellen Erbes möglich.

Beispiel SÜDBAHN Museum

Am Beispiel vom SÜDBAHN Museum begann Digitalisierung bereits 2007 mit der Inventarisierung des Sammlungsbestandes. 15 Jahre später sind mehr als 5.000 Objekte (dreidimensionale Objekte, Literatur, Filme, Fotografien, Postkarten ect.) digital inventarisiert. Und damit gesammelt ein immenser Schatz an Wissen! Ein weiterer nicht zu vernachlässigender Punkt der Digitalisierung ist der Social Media Auftritt der Einrichtung. Das SÜDBAHN Museum ist auf den wichtigsten Kanälen Youtube, Facebook, Instagram und Twitter aktiv.

Mit der mürzAPP digital durch das SÜDBAHN Museum

Mit 10. Juni 2022 geht die mürzAPP go live. Eine Museumsapp die zwei Mürzzuschlager Museen miteinander verbindet. Das SÜDBAHN Museum und das WinterSportMuseum zeigen sich damit in einem modernen – digitalen – Outfit.

Die mürzAPP ist gratis und über die Appstores downzuloaden. Die Multimedia-Touren im SÜDBAHN Museum und WinterSportMuseum führen anhand von Highlight-Objekten der Ausstellung durch die Geschichte der Eisenbahn und des Wintersports. Mit Filmen und Audios wird die Tour sehr lebendig und abwechslungsreich erzählt. Die Rubrik „Erkunden“ gibt allerhand Zusatzinfos zu verschiedenen Themen preis. Die Funktionsweise einer Dampflokomotive oder E-Lokomotive. Mehr über den Signalpark erfahren oder die Geschichte des Bahnhofes Mürzzuschlag? Fotomaterial, Videos und Audios geben einen umfassenden Einblick. Die Inhalte der MürzAPP sind in den Sprachen Deutsch, Englisch, Slowenisch, Italienisch, Tschechisch und Ungarisch vorhanden.
Als besonderes Highlight schnuppert das SÜDBAHN Museum mit dem Timetraveller in den Bereich des Gamings. Der Timetraveller ist ein Escape Game. Eine besonders intensive Auseinandersetzung mit der Ausstellung und dem historischen Hintergrund mittels eines Rätselspieles. Beim Timetraveller heißt es Fragen zu beantworten, in der Ausstellung nach Lösungen zu suchen und den Weg hinaus zu entdecken.

* Open up! Museum. Ein Leitfaden aus Baden-Würtemberg. HG: Innovationsagentur Medien- und Kreativwirtschaft.