Sprache auswählen

Grün mag die Landschaft wohl sein...

aber bunt, vielfältig und tiefgründig sind die Menschen, die Regionen und die steirischen Sammlungen

Wer bist du: Steiermark?

Mit der Frage "Wer bist du: Steiermark?" hat der für das Kulturressort zuständige Landeshauptmann Mag. Christopher Drexler gemeinsam mit dem Museumsforum Steiermark - Servicestelle für Museen und Sammlungen zur Teilnahme an diesem spannenden Projekt eingeladen. Teil des umfassenden Projekts sind eine Ausstellung, ein Katalog, 50 Filme und eine Veranstaltungsreihe in den Regionen. Folgen Sie uns auf der Webseite www.werbistdusteiermark.at, via Blog, auf YouTube und unseren SocialMedia-Kanälen!

Auch das SÜDBAHN Museum ist dem Aufruf nachgekommen und hat drei Objekte eingereicht:

  1. Einen Römertopf aus dem 1. Jahhundert. Gehoben 1842 beim Bau des Bahnhofes Mürzzuschlag.
  2. Den Malerisch-technischer Atlas der k. k. Staatseisebahn-Strecke von Mürzzuschlag bis Gratz in Steiermark. Veröffentlicht anlässlich der Eröffnung der ersten Eisenbahnstrecke der Steiermark.
  3. Das Kursbuch für Gefangenenwagen. Herausgegeben von der deutschen Reichsbahn 1944.

Das Gewinnerobjekt des SÜDBAHN Museums

Ausgewählt wurde das Kurbuch für Gefangenenwagen.

Das Kursbuch für Gefangenenwagen wurde 1944 von der Deutschen Reichsbahn herausgegeben. Darin sind sämtliche reguläre Zugverbindungen zum Zwecke des Transportes von Gefangenen im Deutschen Reich angeführt. Die militärische Bedeutung von Eisenbahnen war von Beginn an gegeben. Diese veränderte sich im Laufe der Zeit jedoch. Die ersten Eisenbahnen waren noch primär aus Handelsinteressen errichtet worden — und folgten gleichzeitig auch den militärstrategischen Richtungen. Der Eisenbahnbau wurde ab den 1860er-Jahren in die Strategien der Armeen eingebunden. Besonders im Zweiten Weltkrieg wurde die Eisenbahn entsprechend den Ideologien der NS-Machthaber instrumentalisiert. Menschen und Materialien wurden an die Fronten der jeweiligen Feldzüge befördert und darüber hinaus Millionen von Menschen als Kriegsgefangene oder zur Deportation. In Zahlen: Mehr als 6.000.000 Personen wurden deportiert, davon rund 3.000.000 mit der Eisenbahn und davon wiederum rund 120.000 über den Semmering.

Im Kursbuch sind unter den Nummern 85, 85a, 85b, 85c Zugverbindungen von Dienstag bis Freitag auf der Strecke von Wien-Südbahnhof bis Klagenfurt beziehungsweise Wien-Südbahnhof bis Marburg/Maribor vermerkt. Alle diese Züge wurden über den Semmering geführt, mit fahrplanmäßigem Halt in Mürzzuschlag. Der Aufenthalt in Mürzzuschlag dauerte 6 beziehungsweise 10 Minuten.
Im Bereich der Eisenbahnwerkstätten (auf dem Areal des heutigen SÜBAHN Museums) waren Kriegsgefangene als Zwangsarbeiter zugeteilt.

Benachrichtigung über Datenschutzbestimmungen

Diese Seite versucht, Videos vom YouTube-Webserver einzubetten. Bitte beachten Sie, dass beim Laden von YouTube-Videos personenbezogene Daten an YouTube übermittelt werden können. Wenn Sie mit dem abspielen des YouTube-Videos einverstanden sind, müssen Sie das bitte mit dem klick auf den Button „Ja ich möchte das Video ansehen“ bestätigen

Hier finden Sie weitere Informationen: https://policies.google.com/privacy

Ausstellung im Volkskundemuseum am Paulustor und Ehrung der Objekte

Am 24. April 2024 wurde die Ausstellung Wer bist du: Steiermark? feierlich eröffnet. Es ist ein Gemeinschaftsprojekt zwischen dem Museumsforum Steiermark und dem Volkskundemuseum am Paulustor in Graz. Kuratiert wurde die Ausstellung von Alexandra Riewe.

Infos
Volkskundemuseum am Paulustor
Paulustorgasse 11-13a
8010 Graz
Laufzeit: 25.04.2024 – 07.01.2025
Di-So, Feiertag 10-18 Uhr
 
Sujet, Wer bist du: Steiermark?, Ausstellung zum Projekt des Museumsforums im Volkskundemuseum am Paulustor
Das Kursbuch für Gefangenenwagen von 1944.
Die Ehrung der Siegerobjekte von Wer bist du: Steiermark
Die Ehrung der Siegerobjekte von Wer bist du: Steiermark
Veranstaltungsreihe, Was erzählst du: Steiermark
 
Fotocredit:
Sujet, Wer bist du: Steiermark?, Ausstellung zum Projekt des Museumsforums im Volkskundemuseum am Paulustor
© Oben: Ausseer Trachtenkrippe (Detail), Kammerhofmuseum Bad Aussee, Foto: Alexandra Riewe Unten: Kursbuch für Gefangenenwagen (Detail), SÜDBAHN Museum Mürzzuschlag, Foto: Thomas Caks HD-Drohne
Kursbuch für Gefangenenwagen © Museumsforum Steiermark, Foto Thomas Caks HD Drohne
Ehrung © Foto: Universalmuseum Joanneum/J.J. Kucek
 
 
 

SÜDBAHN Museum
Heizhausgasse 2
8680 Mürzzuschlag
+43 3852 2556 641
info[at]suedbahnmuseum[dot]at

1. Mai bis 26. Oktober
Mittwoch bis Sonntag & Feiertage
10 bis 13 und 14 bis 17 Uhr

27. Oktober bis 30. April
eingeschränkte Öffnungszeiten

Wir halten Sie mit unserem Newsletter gerne am Laufenden. Dieser informiert Sie über attraktive Angebote, tolle Veranstaltungen und unterschiedliche Neuigkeiten.

Newsletter abonnieren