Sprache auswählen

Sheppard-Telegraph-Handhebeldraisine

Eine der ersten Draisinen, die weltweit im Einsatz war, war ein sogenanntes Velociped. Im Rundlokschuppen haben wir eine Rekonstruktion einer solchen ausgestellt. Es handelt sich dabei um eine Sheppard-Telegraph-Handhebeldraisine.

Die Draisine

Für die Überwachung und Kontrolle von Bahnstrecken sind Draisinen eingesetzt worden. Es sind dies kleine, durch Menschenkraft oder später auch durch Verbrennungskraftmotore angetriebene Schienenfahrzeuge. Die Entwicklung beginnt mit einfachsten Laufmaschinen. In den Anfangsjahren des Bahnbetriebes waren vor allem Handhebeldraisinen und Gleisfahrräder in Verwendung.

Objekt des Monats März

Aus Amerika kamen in den 1860er Jahren die ersten kleinen, hölzernen Hebeldraisinen nach Europa und in die ganze Welt. In Österreich war es vor allem die Südbahngesellschaft die solche Handhebeldraisinen einsetzte. Bei der Raab-Oedenburger-Ebenfurter Eisenbahn sogar bis in die späten 1920er Jahre.

Details:
Handhebeldraisine-Velociped
Sheppard-Telegraph-Handcar nach Muster aus Szentes
Rekonstruktion János Hidvégi


SÜDBAHN Museum
Heizhausgasse 2
8680 Mürzzuschlag
+43 3852 2556 641
info[at]suedbahnmuseum[dot]at

1. Mai bis 26. Oktober
Mittwoch bis Sonntag & Feiertage
10 bis 13 und 14 bis 17 Uhr

27. Oktober bis 30. April
eingeschränkte Öffnungszeiten

Wir halten Sie mit unserem Newsletter gerne am Laufenden. Dieser informiert Sie über attraktive Angebote, tolle Veranstaltungen und unterschiedliche Neuigkeiten.

Newsletter abonnieren